Brücken, um Zahnlücken zu schließen

Es gibt hauptsächlich zwei Gründe, weshalb eine Zahnlücke mit einem Ersatz versorgt werden sollte: Die Zähne sind im Kiefer in einem kompliziertem System angeordnet und gegeneinander abgestützt. Kommt es nun zu einem Zahnverlust, so wird dieses Zusammenspiel gestört. Die Brücke dient als Ersatz von einem oder mehreren fehlenden Zähnen. Das heißt, dass diejenigen Zähne, auf denen die Brücke befestigt wird – der Fachmann bezeichnet diese als Pfeilerzähne – für die fehlenden Zähne mitbeißen müssen. Sie müssen deshalb besonders stabil im Kiefer verankert sein und eine gesunde Zahnwurzel haben. Ebenso können extrem in die Lücke gekippte Zähne eine Lückenversorgung mit einer Brücke unmöglich machen, da die Brücke in der Regel aus einem Guss-Stück besteht und somit die Pfeilerzähne zum Einsetzen parallel sein müssen. Sind nicht mehr genug eigene Zähne als Restzähne zur Verankerung einer Brücke vorhanden, muss herausnehmbarer Zahnersatz angefertigt werden, da bei ungünstigen statischen Verhältnissen die Brückenpfeiler durch Überbelastung bald verloren gehen.