Lachgas-Sedierung

Die Sedierung mit Lachgas ist eine Zwischenstufe zwischen Vollnarkose und örtlicher Betäubung, die viele Vorteile für die Patienten bietet. Die Methode ist sehr sicher und kann durch die schnell einsetzende und wieder abklingende Wirkung des Lachgases auch gut gesteuert werden. Dadurch ist es dem Zahnarzt auch während der Behandlung möglich, die Sedierung optimal auf die Bedürfnisse des Patienten abzustimmen. Besonders Angstpatienten kommt die entspannende Wirkung des Lachgases zu Gute.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass durch die Einnahme von Lachgas das Zeitgefühl verändert wird: so empfinden viele Patienten die Behandlungszeit als viel kürzer und dadurch angenehmer.

Wenn Sie sich für eine Behandlung mit Lachgassedierung interessieren oder mehr erfahren möchten, sprechen Sie uns einfach direkt an!